21. Juni 2022
Am Samstag, 25. Juni 2022 findet in Kombination mit dem hiesigen Märt der Tag der offenen Türen im alten Schulhaus statt.

Am Juni hiesige Märt bietet sich Gelegenheit, auf eine Entdeckungsreise durch das alte Schulhaus zu gehen. Das ehemalige Schulzimmer im ersten Obergeschoss (ca. 64 m2) und das Kulturkafi (ca. 25 Plätze) samt kleiner Küche im Erdgeschoss können bis mindestens April 2023 für Vereinsanlässe oder private Veranstaltungen genutzt werden. In diesem Sinne wird das alte Schulhaus zu einem Kulturhaus.

Das zweite Obergeschoss und der Dachstock beherbergen das Regionalmuseum der Luzerner Rigi-Gemeinden. Ein Blick auf die neu gestaltete und informative Homepage ist empfehlenswert. Am Tag der offenen Türen ist das Museum ebenfalls von 10 – 12 Uhr zugänglich und Roger Harrison, Fotograf der Sonderausstellung, wird anwesend sein und gerne Ihre Fragen beantworten. Zusätzlich wird das Museum am Samstag im freiwerdenden Kulturraum im ersten Obergeschoss die langjährige Geschichte und Renovierung des denkmalgeschützten alten Schulhauses auf Bildtafeln präsentieren.

Das Gymnastikstudio im Untergeschoss wird seine Türe ebenfalls öffnen, wo Sie sich über die verschiedenen Ertüchtigungs- und Bewegungsmöglichkeiten mit Musik informieren können.

Es bieten sich neue Möglichkeiten der Nutzung im Kulturhaus und ein informativer Rundgang durch die Räume lohnt sich auf jeden Fall.

Kurz zur Nutzung: Vitznauer Vereinen stellt die Gemeinde die Räume unentgeltlich zur Verfügung, für private Anlässe wird eine Gebühr erhoben. Ein Blatt mit den entsprechenden Kosten liegt auf. Auf der Homepage der Gemeinde wird ein Reservationsformular aufgeschaltet.

Der hiesige Märt wird sich am Samstag ausser den bewährten Märtständen leicht verändert präsentieren.

Am Ende des Platzes, bei der reformierten Markus-Kirche, offeriert die Gemeinde ab 11 Uhr den Gästen eine Wurst mit Brot oder Kartoffelsalat, Wasser und Vitznauer Bier. In der Mitte der Stände werden Sitzgelegenheiten aufgestellt. Das eigentliche Märtbeizli im gewohnten Aussenbereich auf dem Kiesplatz wird die Gäste mit einem reduzierten Angebot, Kaffee und Kuchen, Apéro Hit und den üblichen Getränken gegen Bezahlung verwöhnen. So bleibt die Küche für die Besichtigung mehrheitlich frei zugänglich.

Lassen Sie sich den hiesigen Märt PLUS nicht entgehen. Die Gemeinde und das Märt Team freuen sich auf zahlreiche neugierige Besucherinnen und Besucher.

Auf Social Media teilen