Aktuelles

Zinssätze für Staats- und Gemeindesteuern im 2020

Der Regierungsrat legt jeweils im Herbst die Zinssätze für vorzeitige und verspätete Zahlungen der Steuerforderungen für das nächste Jahr fest. Wegen der aktuellen Zinssituation bleiben die steuerlichen Ausgleichszinssätze im Jahr 2020 unverändert bei null Prozent. Steuervorauszahlungen und zu viel bezahlte Steuern werden somit nicht verzinst. Die Steuer-Schlussrechnung muss innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum bezahlt werden. Nach dieser Frist wird auf dem mit der Schlussrechnung geforderten Betrag ein Verzugszins wie bis anhin von sechs Prozent erhoben.

zurück - Druckversion