Aktuelles

Sozialversicherungen im Jahr 2019

Die Gemeinden haben aufgrund der gesetzlichen Grundlagen Beiträge an die verschiedenen Bereiche des Sozialversicherungswesens zu bezahlen. Massgebend für die Berechnung des Pro-Kopf-Betrags der Gemeinde ist die ständige Wohnbevölkerung per 1. Januar eines Jahres, in dem die Leistungen ausgerichtet werden.

Gemeindebeiträge

Die kantonale Dienststelle Soziales und Gesundheit (DISG) unterbreitet dem Gemeinderat für das Jahr 2019 die Berechnungsunterlagen für erste Teilzahlungen des Gemeindeanteils:

  • Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung
    Fr. 321'957.00 Ergänzungsleistungen zur AHV
    Fr. 127'560.00 Ergänzungsleistungen zur IV
    Das Gesamttotal des von allen Gemeinden des Kantons zu bezahlenden Betrags beläuft sich auf veranschlagte 94.770 Mio. Franken (Ergänzungsleistungen zur AHV) und 37.548 Mio. Franken (Ergänzungsleistungen zur IV).

  • Individuelle Prämienverbilligung nach Krankenverbilligungsgesetz Fr. 67'181.00.
    Das Gesamttotal beläuft sich hier auf rund 19.775 Mio. Franken.

  • Beitrag von rund Fr. 122'700.00 nach dem Gesetz über soziale Einrichtungen
    Das Gesetz bezweckt die Sicherstellung eines bedarfsgerechten Angebots an sozialen Einrichtungen für die Betreuung, Schulung und Förderung betreuungsbedürftiger Personen im Kanton Luzern unter Berücksichtigung der Grundsätze der Ethik, der Wirtschaftlichkeit, der Wirksamkeit und der Qualität. Angestrebt wird die soziale Integration der betreuungsbedürftigen Personen. Beitragsgesuche und Vergütungen werden über die zuständige Geschäftsstelle bei der DISG abgewickelt.

zurück - Druckversion