Aktuelles

Aufhebung Kaminfegermonopol

Der Luzerner Kantonsrat verabschiedete anlässlich der September-Session 2018 das revidierte Gesetz über den Feuerschutz. Einhergehend mit dem neuen Gesetz wird das Kaminfegermonopol auf den 1. Juli 2019 aufgehoben. Die Reinigung von Feuerungs- und Abgasanlagen sowie auch die Feuerschau muss daher im nächsten Jahr neu geregelt werden.

Neue Gemeindeaufgabe

Für die Rohbaukontrolle von Feuerungen (Abnahme und Kontrolle neuer oder abgeänderter Feuerungs- und Abgasanlagen) ist neu die Gemeinde zuständig. Die Kontrolle ist von einem Brandschutzfachmann mit eidg. Fachausweis oder von einer Person mit einer vergleichbaren Ausbildung durchzuführen. Die Gemeinden können die Kontrolle einem zugelassenen Kaminfegermeister oder einer anderen genügend qualifizierten Person übertragen.

Aufgabe des Feuerschauers

Der Feuerschauer ist Ansprechsperson für die Heizungsinstallateure, Kaminbauer, Architekten und Bauherren bei anlagetechnischen Fragen zu Feuerungs- und Abgasanlagen. Er ist aber auch Ansprechsperson für die Feuerwehr, die Brandermittler und die Justiz bei Fragen zu Feuerungsanlagen. Hingegen müssen Wärmepumpen und der Bezug von Wärme ab einem Fernwärme-Leitungsnetz nicht vom Feuerschauer kontrolliert werden.

Der Gemeinderat wird das Wahlvorbereitungs- und Ausschreibungsverfahren rechtzeitig starten, damit der für die Gemeinde Vitznau zuständige Feuerschauer auf den 1. Juli 2019 eingesetzt werden kann.

zurück - Druckversion