Aktuelles

Rubrik: Medienmitteilungen

Ersatzwahlen Gemeinderat Vitznau
Wahlergebnisse zweiter Wahlgang

Herbert Imbach heisst der neue Gemeindepräsident von Vitznau für den Rest der Amtsdauer 2016 bis 2020. Er wird sein Amt auf den 1. September 2018 antreten. Im zweiten Wahlgang vom 15. Juli 2018 erhielt er 318 Stimmen als Mitglied des Gemeinderats und 311 Stimmen als Gemeindepräsident. Die Stimmbeteiligung betrug 59 Prozent. Der Gemeinderat gratuliert dem neu gewählten Gemeindepräsidenten zu seiner erfolgreichen Wahl und wünscht ihm für die anspruchsvolle Arbeit in der Gemeindebehörde viel Erfolg sowie Befriedigung.

Erfreulich hohe Stimmbeteiligung

Nachdem im ersten Wahlgang vom 10. Juni 2018 keiner der vier Kandidaten das absolute Mehr weder als Mitglied des Gemeinderats noch in der Funktion als Gemeindepräsident erreichte, musste am letzten Sonntag ein zweiter Wahlgang durchgeführt werden. Im zweiten Wahlgang ist gemäss Stimmrechtsgesetz gewählt, wer die höchste Stimmenzahl erreicht. Bei einer Stimmbeteiligung von rund 59 Prozent haben die Vitznauer Stimmberechtigten Herbert Imbach, dipl. Architekt ETH, parteilos, Vitznau als Mitglied in den Gemeinderat und zu ihrem neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Herbert Imbach wurde mit 318 Stimmen als Gemeinderat und mit 311 Stimmen als Gemeindepräsident das Vertrauen geschenkt, der Mitbewerber Martin Waldis, Schreiner und Fitnessberater, SVP, Vitznau erreichte sowohl als Gemeinderat als auch als Gemeindepräsident gleich viele Stimmen, nämlich 192.

Herbert Imbach erreichte im ersten Wahlgang als Mitglied des Gemeinderats 237 Stimmen (absolutes Mehr: 238) und als Gemeindepräsident 231 Stimmen (absolutes Mehr: 233). Martin Waldis erreichte im ersten Wahlgang als Mitglied des Gemeinderats 151 Stimmen und als Gemeindepräsident 146 Stimmen.

Hilfreiche Wahlanleitung

Von den beim Urnenbüro eingegangenen 514 Wahlzetteln (Mitglied Gemeinderat) und 508 Wahlzetteln (als Gemeindepräsident) musste lediglich je einer für ungültig erklärt werden. Im ersten Wahlgang vom 10. Juni 2018 waren es immerhin noch 22 Wahlzettel (als Mitglied des Gemeinderats) bzw. 25 Wahlzettel (als Gemeindepräsident), die für ungültig erklärt werden mussten. Je zwei Wahlzettel wurden im zweiten Wahlgang leer eingelegt. Dank der aufmerksamen Befolgung der Wahlanleitung durch die Stimmberechtigten gelangten 99.40 Prozent gültige Wahlzettel zur Auszählung.

Neue Ratszusammensetzung

Der neue Gemeindepräsident wird sein Amt für den Rest der Amtsperiode 2016 bis 2020 wie bereits erwähnt per 1. September 2018 als Nachfolger des zurückgetretenen Noldi Küttel (CVP) antreten. Somit setzt sich die Exekutive der Gemeinde Vitznau ab 1. September 2018 wie folgt zusammen:

Gemeindepräsident Herbert Imbach, parteilos
Gemeindeammann Alex Waldis, FDP.Die liberalen Vitznau
Sozialvorsteherin Anita Mehr, parteilos
Gemeinderätin/Schulverwalterin Carmen Blaser, parteilos
Gemeinderat/Finanzvorsteher Stefan Tobler, GLP

Amtseinsetzung

Der Gemeindepräsident in spe wurde vom Gemeinderat eingeladen, an den Ratssitzungen bis Ende August 2018 - ohne Stimmrecht - teilzunehmen. So besteht die Möglichkeit, dass Herbert Imbach bereits vor seinem Amtsantritt schrittweise Einsicht in die breitgefächerten Dossiers erhält. Der Gemeinderat trifft sich in neuer Zusammensetzung am 3. September 2018 zur konstituierenden Sitzung.

zurück - Druckversion