Aktuelles

Trends und Herausforderungen: Zahlen und Hintergründe zum Raumkonzept Schweiz

Wo liegen die zentralen Herausforderungen für eine nachhaltige Raumentwicklung? Ein neuer Bericht liefert Antworten. Er wurde im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung zum fünfjährigen Bestehen des Raumkonzepts Schweiz vom Bundesamt für Raumentwicklung ARE kürzlich veröffentlicht.

Gemeinsames Raumkonzept Schweiz

Gut fünf Jahre sind vergangen, seit der Bund, die Kantone, die Städte und Gemeinden gemeinsam das Raumkonzept Schweiz veröffentlicht haben. Als Grundlage dafür haben die damals Beteiligten Trends und Herausforderungen in Wirtschaft, Bevölkerung, Gesellschaft und den unterschiedlichen Raumtypen skizziert und in ihre Überlegungen einbezogen. Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung zum fünfjährigen Bestehen des Raumkonzepts wurde vom Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) der Bericht «Trends und Herausforderungen: Zahlen und Hintergründe zum Raumkonzept Schweiz» publiziert. Dieser beleuchtet wichtige Herausforderungen der Raumentwicklung und liefert mit aktuellen Zahlen zur räumlichen Entwicklung Grundlage für politische und fachliche Debatten.

Strategie und Planung

Im Jahr 2045 werden voraussichtlich über zehn Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in der Schweiz leben. Mehr als ein Viertel davon wird dann über 65 Jahre alt sein - heute ist es knapp ein Fünftel. Allein schon diese Entwicklungen werfen zahlreiche Fragen auf: Wie werden die Städte und Gemeinden dereinst gebaut sein müssen, welche Mobilitätsformen werden gefragt sein und wie kann das Kulturland fruchtbar und biologisch vielfältig erhalten bleiben? Solchen und weiteren Fragen widmet sich die erwähnte Publikation. Leserinnen und Leser finden hier eine Gesamtschau von Trends und Herausforderungen, denen sich die Schweiz künftig gegenstehen wird. Der Bericht vom Mai 2018 kann wie folgt eingesehen werden: www.bundespublikationen.admin.ch oder www.admin.ch.

 

zurück - Druckversion