Aktuelles

Rubrik: Medienmitteilungen

Gesamtplanung Oberdorf - Überbauungskonzept liegt vor

Der Studienauftrag zum Baugebiet Oberdorf ist abgeschlossen. Sowohl die Gemeinde als auch die beteiligten Grundeigentümer sind vom Resultat überzeugt. Die Resultate werden vom 14. - 17. Juni im alten Schulhaus öffentlich ausgestellt. Am Donnerstag, 14. Juni 2018, Beginn 19.00 Uhr findet dazu im alten Schulhaus eine Vernissage statt. Die Bevölkerung von Vitznau ist zur Vorstellung der Ergebnisse herzlich eingeladen.

Ausgangslage

Für die künftige Siedlungsentwicklung wie auch für das Erscheinungsbild von Vitznau ist das Oberdorf ein ganz wichtiges Gebiet. Es grenzt unmittelbar an das Dorfzentrum an und weist gegenüber den heutigen Nutzungen ein grosses Verdichtungspotenzial an zentralster Lage auf. Die interessierten Grundeigentümer haben sich zu einer gemeinsamen Gesamtplanung über dieses Gebiet zusammengefunden. Damit können die Potenziale dieses Gebiets besser und qualitätsvoller genutzt werden, als wenn jeder sein Grundstück losgelöst von den Nachbarn bebauen würde.

Öffentliches Interesse

Auch die Gemeinde hat die Bedeutung dieses Gebietes früh erkannt und im Entwurf zur Ortsplanungsrevision eine Bebauungsplanpflicht über dieses Gebiet erlassen. Die Stimmbevölkerung hat an der Gemeindever­sammlung vom 29. Mai 2017 einen Kredit über 200'000 Franken für einen Studienauftrag über dieses Gebiet gesprochen, da die Weiterentwicklung im Gebiet Oberdorf auch im öffentlichen Interesse steht.

Juriertes Überbauungskonzept

Drei Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten haben Vorschläge für ein Überbauungskonzept entwickelt. Im Januar 2018 wurden diese Vorschläge juriert, und es wurde ein Siegerprojekt ausgezeichnet. Um die angestrebte Qualität zu erreichen, verlangte die Jury vom Siegerteam noch eine Überarbeitung resp. Verfeinerung in ausgewählten Punkten. Das Resultat liegt nun vor und wird im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung präsentiert (siehe Kasten).

Weiteres Vorgehen

Das Resultat aus dem Studienwettbewerb bildet die Grundlage für die Erarbeitung eines Bebauungsplans. Dieser ist von der Stimmbevölkerung und vom Kanton zu genehmigen, bevor mit der etappenweisen Ausarbeitung und Realisierung der Überbauung im Oberdorf begonnen werden kann. Gemeinde und Grundeigentümer haben ein grosses Interesse daran, dass die Arbeiten nun zügig vorangetrieben und einer Umsetzung zugeführt werden können.

zurück - Druckversion