Archiv

Schuljahr 16/17

Jahresmotto 2016/2017:

 
Das Jahresmotto setzt Schwerpunkte im Bereich Bewegung und Ernährung.
Die aktuellen Informationen zum neuen Schuljahr sind unter "Schule online" abrufbar.
 

Skiwoche der Schule Vitznau

23. - 27. Januar 2017
Rangliste Skirennen Freitag, 27. Januar 2017
 
Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
 
 

Herbstwanderung

Am 1. September fand unsere traditionelle Herbstwanderung statt.
Dieses Jahr reisten wir für einmal auf die Rigi Nordseite.
Unser gemeinsames Ziel war eine der wunderschönen Feuerstellen am Ufer des Zugersees.
So wanderten die älteren Kinder von Weggis aus zum Chiemen, die etwas jüngeren Schülerinnen und Schüler starteten in Küssnacht und die Kleinsten in Immensee.
Gemeinsam reisten wir bei schönstem Herbstwetter zurück nach Vitznau.
 
 

Schuljahr 15/16

SKIWOCHE DER SCHULE VITZNAU

Montag,18.-Freitag, 22. Januar 2016

Gerade rechtzeitig verwandelte Frau Holle die Rigi in eine Winterlandschaft. So konnte unsere traditionelle Skiwoche auch dieses Jahr termingerecht durchgeführt werden. Das meist traumhafte Wetter bescherte den Kindern eine grandiose Woche und am Freitag fand wie gewohnt das Skirennen auf Gratalp bei besten Winterbedinungen statt.  

Ein grosses Danke gebührt der Einwohnergemeinde Vitznau für die Finanzierung, dem Ok, dem Team der Schneesportschule Rigi unter der neuen Leitung von Rinaldo Maissen, allen Eltern welche als Betreuerinnen und Helferinnen im Einsatz waren, den Rigi Bahnen, den Restaurants Rigi Kulm und Staffelalp, der Kath. Kirchgemeinde Weggis für die Benützung des Aufenthaltsraumes der Kaplanei für Büro und Kinderbetreuung, den Teams der Skilifte Gratalp und Ständli/Rotstock, der neuen Leitung des Sportgeschäft Rigi-Sport Kaltbad und dem Verein Freunde der Schuljugend für die Medaillen.

  

 Rangliste_2016  [PDF, 234 KB]

 

 

Schuljahr 14/15

 

Projektwoche Circolino Pipistrello

Als Höhepunkt fand im 350 Plätze fassenden Zirkuszelt die Kindergala statt.

Dank grosszügiger Spende der "Stiftung Pro Vitznau" konnte der Mitspielzirkus Pipistrello verpflichtet werden. Während einer Woche wurde in 12 altersdurchmischten Gruppen geübt, was am Samstag im randvollen Zelt seinen Höhepunkt fand. Während die Zirkusband die Seiltänzer, Trapeznummern, Zauberer, Clowns, Tänzer, Akrobaten und Fakire musikalisch begleitete, führten die "Direktoren" durchs Programm.

Diese spezielle Woche schuf bleibende Erinnerungen und ganz viel Freude.

 

Bewegungsworkshop "fit4future"

Wettkampf, rote Backen, lachen, lautstarkes Unterstützen, ... Am Dienstag, 17. März stand ein Nachmittag lang Bewegung in klassendurchmischten Gruppen auf dem Programm. Unter dem Patronat von "fit4future" wurden verschiedene Bewegungsposten angeboten, welche die Kinder gruppenweise absolvierten. Das bekannte Büchsenschiessen wurde in eine "Raviolistafette" verwandelt, Sackhüpfen, eine nur im Team lösbare Geschicklichkeitsaufgabe, genannt "Piratenschatz", ein Bändeliraub, eine "Hosenstafette" und ein Brainwettlauf, eine Mischung aus kombinieren, logischem Denken und Tempo - dies waren die Postennamen des Nachmittags.

Im Zentrum stand einmal mehr das Thema Bewegung, zu welchem am Abend zusätzlich ein Referat für interessierte Eltern angeboten wurde.

 

Fasnacht

Die Schulfasnacht stand dieses Jahr unter dem Motto "Zirkus". Am letzten Schultag vor den Fasnachtsferien entstanden in den einzelnen Klassen Clownbilder. Anschliessend gab es einen Umzug durchs Dorf, der zum ersten Mal durch Musikanten der Höhlägugger Vitznau begleitet wurde. Herzlichen Dank! Nach Fasnachtschüechli und Punsch wurden in der Aula Sketches vorgeführt. Ein "Hut-Spiel" beendete einen farbenfrohen Morgen.

 

 
Skiwoche 2015
Während einer Woche fuhren die Vitznauer Schulkinder täglich auf der Rigi Ski oder Snowboard. Schneefall, Wind und Sonne - carven, Pizza oder one-eighty…Respekt, Integration und Gesundheit - vor allem stand ganz viel Freude im Mittelpunkt dieser Jubiläumswoche, welche vor 10 Jahren erstmals durchgeführt wurde. Da damals immer weniger Kinder Skier hatten und die traditionellen Skitage eigentlich eher Schlitteltage waren, wurde nach Ideen gesucht dies zu ändern. So entstand die mutige Idee, Ski fahren im Leistungsauftrag der Schule Vitznau zu verankern. Die damalige Schulverwalterin Irene Keller war hauptsächlich dafür verantwortlich, dass es nicht nur bei der Idee blieb, sondern auch die nötigen Mittel zur Verfügung gestellt wurden. Schliesslich kommt finanziell so einiges zusammen, wobei sich alle Beteiligten einig sind, dass dies gut investiertes Geld ist. Schliesslich dient diese regelmässig stattfindende Woche nicht nur der nachhaltigen Sportförderung sondern leistet auch einen Beitrag an die Gesundheitsförderung und die Integration.

Ein grosses Danke gebührt der Einwohnergemeinde Vitznau für die Finanzierung, dem Ok, dem Team der Schneesportschule Rigi unter der Leitung von Andres Lustenberger, allen Eltern welche als Betreuerinnen und Helferinnen im Einsatz waren, den Rigi Bahnen, den Restaurants Rigi Kulm und Bahnhöfli, der Kath. Kirchgemeinde Weggis für die Benützung des Aufenthaltsraumes der Kaplanei für Büro und Kinderbetreuung, den Teams der Skilifte Gratalp und Ständli/Rotstock, dem Sportgeschäft Rigi-Sport Kaltbad und dem Verein Freunde der Schuljugend für die Medaillen.

 

Rangliste_2015  [PDF, 230 KB]

 

Sternsinger 2015

An den ersten drei Abenden des neuen Kalenderjahres sangen die Kinder der 5. und 6. Klasse im Dorf das bekannte Sternsingerlied und sammelten für die Stifung "Corelina" den Rekordbetrag von Fr. 3297.-
Herzlichen Dank allen Bewohnern von Vitznau, welche auch dieses Jahr den Kindern die Türe öffneten!

 

 

 

 

 
Adventszeit
Ein Höhepunkt während der diesjährigen Adventszeit war sicher der Dienstag, 9. Dezember 2014. Alle Klassen sangen für die anwesenden Eltern Weihnachtslieder. Die ganze Kinderschar sang zum Schluss das Lied "s'gröschte Gschänk" und leitete so über zu Punsch und Kuchen und einem selbstgemachten Glühwein für die Erwachsenen.

Zudem wurden alle Klassenzimmerfenster mit grossen Adventskalenderbilder geschmückt, das Schulhaus und der Christbaum im Foyer dekoriert und mit den selbstgeschnitzten Räben und gebastelten Laternen am Chlausumzug teilgenommen. Weiter sang eine freiwillige, klassenübergreifende Gruppe an einem Sonntagabend im Dezember für die Weihnachtsfeier der Pühringer Gruppe stimmungsvolle Lieder.

 

Zirkus Knie

Am 14. November war es soweit. Passend zum Jahresmotto besuchte die ganze Schule die Vorstellung des Zirkus Knie in Brunnen.

Eindrücklich, atemberaubend, lustig, laut, einmalig, ... eine wundervolle Vorstellung begeisterte uns alle.
 
Bewegungsinputs
Neben dem Thema Zirkus steht während des Jahres immer wieder auch die BEWEGUNG im Mittelpunkt. So bereichern quartalsweise verschiedene kleine Bewegungstupfer den Alltag. Im Herbst feierte der "Gummitwist" ein Revival. Die geübten Sprünge und Sprüche wurden in einer speziellen Gummitwist-Pause vorgeführt.
 

Zauberworkshop mit Magic Pierre

Zum diesjährigen 75. Jubiläum des Magischen Ringes Schweiz wurden 75 Schulen ausgelost, welche einen Zauberworkshop in ihrer Schule geniessen dürfen. Glücklicherweise wurde die Schule Vitznau mit ausgelost. Voller Spannung erwarteten die Schülerinnen und Schüler am Montagmorgen, dem 25.08.2014,  den Zauberer in der Aula. Magic Pierre verblüffte die Kinder mit seinen spektakulären Zaubertricks. Die Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Er liess einen Tisch schweben und Münzen und Ringe verschwinden. Die Kinder wurden als Assistenten eingesetzt und waren über ihre eigenen magischen Fähigkeiten erstaunt. Durch die Mithilfe der Lernenden liess Magic Pierre lose Bändeli verschwinden und zauberte sie ineinander verschlungen wieder hervor. Magic Pierre war ein bezaubernder Start ins Motto "Zirkus bewegt Vitznau".
 
Herbstwanderung der Schule Vitznau
Am 4. September 2014 bestieg die Schule Vitznau bei herrlichem Wetter die Rigi. Die ganze Schule traf sich bei der Rigistation Vitznau. Die Stimmung war fröhlich und heiter und alle waren auf die Wanderung gespannt. Gemeinsam fuhren wir mit der Bahn. Die 3.-6. Klässler mussten bereits  bei der Staffelhöhe aussteigen. Die Kindergartenkinder und die 1. und 2. Klässler durften bis zur Endstation Rigi- Kulm fahren. Vom jeweiligen Startpunkt aus liefen alle Klassen zur gemeinsamen Brätelstelle "Höhle Riedboden". Dort brätelten wir unsere wohlverdiente Wurst. Nach dem feinen Picknick durften die Kinder die Höhle erkunden und die Füsse im Bächli kühlen. Dann liefen wir alle den gleichen Weg zum Kinderspielplatz Rigi-Kaltbad. Kurzzeitig ging ein Schuh im Schlamm verloren. Dank einem 5. Klässler wurde dieser wieder gefunden und wir konnten müde aber glücklich mit gleicher Anzahl Schuhe nach Vitznau zurückfahren. Es war ein toller Tag mit vielen schönen und gemeinsamen Erlebnissen.
 

Schuljahr 2013/2014

 

Luzerner Stadtlauf

Herzliche Gratulation zu den guten Resultaten am Luzerner Stadtlauf!

Rangliste 4. Schuljahr

http://services.datasport.com/2014/lauf/luzern/RANG104.HTM

Rangliste 5./6. Schuljahr

http://services.datasport.com/2014/lauf/luzern/RANG112.HTM

 

Fasnacht

Zum letzten Schultag vor den Ferien durften die Kinder verkleidet und maskiert zur Schule kommen. Als erste Aufgabe konnte jede Klasse mit unterschiedlichstem Bastelmaterial ein Fasnachts-Klassenmonster herstellen. Anschliessend zog eine bunte Kinderschar trotz Regen in einem kleinem Umzug durchs Dorf. Da gab es Indianer, Cowboys, Polizisten, Eisbären, Tiger, Zigeuner, Hexen und vieles mehr zu bewundern. Zurück im Schulhaus wurden die Fasnachtsmonster vorgestellt. Einzelne Klassen bereicherten mit ihren Darbietungen den Unterhaltungsteil des gelungenen Fasnachtsmorgens.

Skiwoche 2014

Wir blicken einmal mehr auf eine erfolgreiche und wunderbare Skiwoche zurück. Damit diese jedes Jahr möglich werden kann, dankt die Lehrerschaft im Namen der Kinder der Einwohnergemeinde für die Finanzierung, der Skischule Rigi Kaltbad, den vielen Eltern und Betreuerinnen, der Rigi Bahn, den Restaurants Rigi Kulm und Bahnhof Staffel, der kath. Kirchgemeinde, dem Gratalplift-Team, dem Sportgeschäft Rigi Kaltbad und dem Verein Freunde der Schuljugend.

Wir freuen uns bereits heute auf die Skiwoche 2015!

Rangliste_Skirennen_2014  [PDF, 213 KB]

 

Luzerner Regierungsrat auf Schulbesuch

Anlässlich seiner Klausursitzung in Vitznau besuchte der Luzerner Regierungsrat unsere Primarschule. Bevor er den Kindern eine kleine Pausenverpflegung verteilte, begrüssten wir ihn herzlich mit unserem Schulhauslied. Nach der Pause, während welcher viele positive Gespräche mit der Lehrerschaft stattfanden und einer Überraschungseinlage, besuchten die Regierungsräte den Unterricht und freuten sich mit uns über den gelungenen Morgen! Wir danken für den wertschätzenden Besuch an unserer kleinen Schule.

Bildhinweis: c/o Bildungs- und Kulturdepartement Luzern

 

Herbstwanderung

Herbstwanderung_2013_Elterninfo  [PDF, 69.0 KB] 

Am Dienstag, dem 3. September 2013 fand die Herbstwanderung der Schule Vitznau bei strahlendem Sonnenschein auf der Rigi statt. Mit prall gefüllten Rucksäcken und guter Laune stiegen die Kinder vom Kindergarten bis zur vierten Klasse bei der Rigibahn in Vitznau in das nostalgische Bähnli ein und tuckerten in Richtung Rigi. Bei der Haltestelle Kaltbad durften die Kindergartenkinder eine unvergessliche Pferdekutschenfahrt bis nach Unterstetten geniessen, die Erst-und Zweitklässler mussten sich diese jedoch mit einem zusätzlichen Marsch zum First verdienen. Die Schritte der Kinder wurden von grasenden Rindern mit „gwundrigen“ Blicken begleitet, Streicheleinheiten gab es für die sanften Riesen auch. Ab Unterstetten wanderten diese Klassen unabhängig voneinander zur Grillstelle „Gruebi“ bei Scheidegg. Die Rigibahnfahrt der Schüler von der dritten und vierten Klasse endete bei der Staffelhöhe und sie wanderten via First nach Scheidegg. Die Fünft-und Sechstklässler starteten ihre Reise bei der Seilbahntalstation Hinterbergen und kamen auf dieser anspruchsvollen Route nach Scheidegg. Eine leckere Grillwurst haben sich die Kinder allemal verdient. Nach dem genüsslichen Mittagessen wendeten sich die Kinder dem abenteuerlichen Spielplatz zu und durften sich so richtig austoben. Die Fünft-und Sechstklässer waren die Ersten, welche sich in Richtung Unterstetten-Kaltbad aufmachen mussten. Die anderen Klassen durften etwas später mit der Seilbahn bis Kräbel fahren. Von dort aus frönten die Kinder einer gemütlichen Fahrt mit der blauen Rigibahn entgegen. Die Schüler der dritten und vierten Klasse stiegen bei der Station Rigi First aus und schlenderten nach Kaltbad. Die Kinder vom Kindergarten bis zur zweiten Klasse stiegen bei der Station Staffel aus und liefen die kurze Strecke zur Staffelhöhe. Pünktlich fanden sich alle Kinder in der Rigibahn für die Rückfahrt nach Vitznau ein. Ein wunderschöner Altweibersommertag ging zu Ende, dieser wird aber hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Schulhauseinweihung

Am Samstag, 24. August 2013 war es soweit. Das neu renovierte Schulhaus wurde festlich eingeweiht. Unter dem Motto "Vo Vitznau-für Vitznau" konnten die Besucherinnen und Besucher diverse Ateliers der Lehrpersonen, der Feuerwehr oder von Vereinen besuchen. Vor den offiziellen Ansprachen sangen die Schulkinder das eigens für diesen Tag getextete Schulhauslied und umrahmten den Refrain mit Mundharmonika Spiel. Als Geschenk der Regierung überbrachte der Bildungsdirektor Reto Wyss ein Bild von Niklaus Troxler und 1000 Franken für die Schulkinder. Es war ein würdiges Fest - ein rundum gelungener Tag!

 

Schulhaussong

Wenn de Architekt sini Plän beschriibt,
de wüsset mier, s’isch glii so wiit.
De Bagger und d‘Krän stönd au scho da,
mit em Schuelhuusbuu chas jetzt los gah.
Refrain:
Üses Schulhus isch nüü gmacht,
es isch e wahri Pracht.
Das het Vitznau - - prima gmacht.
De Muurer buut ufs Fundamänt,
de Zimmermaa bringts Holz für d’Wänd.
De Stromer leid sini Kabel uus,                                     
schliesslich bruuchet mier Pfuus im Huus.                                                                                                           
Refrain:…
D’Lampe und d’Fenster sind montiert.
D’Böde mit gelber Farb laggiert.
Nüi Pult und Stüehl hemmer übercho,
mier säget Danke und sind froh.
Refrain:…
 
 

Schuljahr 2012/2013

 

 

Der letzte Monat im Container...

 

Wehmut...Vorfreude...

Ein einmaliges, spezielles und wirklich einzigartiges Schuljahr geht bald zu Ende.

Es war ein Jahr, welches den Kindern, Eltern und Lehrpersonen sicher in vieler Hinsicht positiv in Erinnerung bleiben wird.

Wir geniessen die letzten Tage als "Containerschule" und freuen uns auf unser neu renoviertes Schulhaus!

 

 

Containerschule_Bericht_Wochenzeitung_21_06_2013  [PDF, 88.0 KB]

 

 

Waldprojekt

 

Begabtenförderung einmal anders....

Seit den Sommerferien geniessen die Kinder der BF  ein ganz besonderes Schulzimmer. Der Unterricht findet im Theiler-Wäldli in Vitznau statt. Unser Ziel war, einen Waldparcours für die ganze Schule zu erarbeiten, einen Fragebogen zu erstellen, Spiele bereitzustellen und damit den SchülerInnen einen Einblick in unsere Arbeiten zu geben. Zudem haben wir in den letzten Wochen Spielfiguren gestaltet und damit ein Theater erfunden. Am Donnerstag, 25. April war es dann soweit... Die Kinder der BF schreiben:

„Nach der Pause trifft sich die ganze Schule Vitznau im Wald. Die BF Kinder haben einen ganz speziellen Morgen vorbereitet. Sie haben sich über Pflanzen informiert, und darüber Infotafeln gestaltet. Ein Fragebogen wurde daraus erarbeitet und alle Schüler haben den Parcours gemeistert. Wir haben in der BF auch gelernt, wie man Hütten baut und Bilder in der Natur gestaltet. Dann haben wir auch Theater gespielt, was uns allen sehr viel Spass bereitet hat.“ Silvia, 4. Klasse

„Ich fand das Theater gut, weil es so lustig war. Und dass wir einen Fragebogen gemacht haben, für die Schüler. Mir haben die Spiele auch sehr gut gefallen. Es hat Spass gemacht, den anderen etwas zu lehren. Es war echt cool.“ Andrea, 3. Klasse

„Mir hat das Theater selber gut gefallen. Ich habe im Wald viel gelernt. Das hat mir super-mega gefallen. Es hatte viel Güsel im Wald, den haben wir eingesammelt und dann auf eine Schnur gehängt. Es ist schon traurig, dass die Leute einfach alles liegen lassen... Alicia 2. Klasse

Ich kam erst etwas später zur BF Gruppe. Mir hat das Theater „der Zaubertrank“, das wir selber erfunden hatten, gut gefallen. Demian 3. Klasse

„Wir mussten mehrmals mit dem Bau einer Hütte beginnen. Leider haben Kinder in der schulfreien Zeit unsere Hütte immer wieder zerstört. Das hat uns sehr genervt.“ Lukas und Maxime 5. und 4. Klasse

„Ich fand es immer lustig, dass der Pöstler jeden Donnerstag mit dem Töffli durch „unser Klassenzimmer“ gefahren ist! Bettina, 2. Klasse

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Familien Küttel und Zanetti, dass wir den Wald benützen durften. Er ist unser speziellstes und lebendigstes Schulzimmer geworden.

Susan Zurmühle, LP Begabtenförderung

 

Skiwoche 2013

 
 

Die Primarschule Vitznau nahm für eine knappe Woche ihren Hausberg in Beschlag. Vom 28. Januar bis am 01.Februar verbrachten rund 78 Kinder ihre Schulstunden auf Skiern und Snowboards. Das Ziel dieser alljährlichen Schneesportwoche ist es allen Kindern, vom Kindergartenkind bis zum Sechstklässler, eine Wintersportart beizubringen. Am Dienstag besuchte uns sogar das Tele1 denn sportliche Förderung im schulischen Rahmen ist aktuell ein viel diskutiertes Thema. Mittlerweile ist die Schneesportwoche in Vitznau bereits das sechste Mal durchgeführt worden.

Jeden Tag wurde die Kinderschar von einem Team aus Skilehrern, Klassenlehrern, betreuenden Müttern (auf Skier oder auch als Hortaufsicht) sowie einem Organisationsbüro begleitet. Zusätzlich unterstützten vier weitere Eltern die 78 hungrigen Ski- und Snowboardfahrer und deren Betreuer am Mittag. Das Essen war jeweils ausgezeichnet und die Freude der Kinder riesig als es bereits am Mittwoch Pommes Frites gab. Am Montag startete der spezielle Unterricht mit der definitiven Niveauzuteilung der Schülerinnen und Schülern durch den Leiter der Skischule Rigi Kaltbad Andres Lustenberger. Es war zwar neblig und schneite aber die Kinder waren alle guter Laune und voller Ehrgeiz mit dabei. Während die Guten versuchten noch besser zu werden, freundeten sich die Anfänger langsam aber sicher mit den Brettern an ihren Füssen an. Die Wetterlage in dieser letzten Januarwoche war generell sehr abwechslungsreich. Von neblig bis sonnig, leichter bis starker Bise, zartem Schneefall bis traurigem Schneeregen war alles vertreten. Doch die Laune der Kinder konnte nichts dämpfen. Wann sonst hatte man die Gelegenheit während der Schulzeit mit seinen Schulkameraden ein Wettrennen, eine Schneeballschlacht oder in der Rigibahn ein Klatschspiel zu machen. Der Höhepunkt der Schneesportwoche war das Ski- und Snowboardrennen am Freitag. Auch dieses Jahr durften sich besonders Viele über eine Medaille oder eine Pokal freuen.

Die Lehrerschaft kann auf ein gelungenes Sportprojekt zurückblicken und auch die Schüler erfreuen sich jetzt noch in der Pause an den Anekdoten aus dieser Ski- und Snowboardwoche.

Damit dies möglich war, dankt die Lehrerschaft herzlich:

der Einwohnergemeinde Vitznau für die Ermöglichung und Finanzierung, der Organisationsgruppe (Ursula Frischi Zimmermann, Taio Secchi, Janine Voss und Judith Fähndrich), der Skischule Rigi Kaltbad unter der Leitung von Andres Lustenberger, den vielen Eltern als Betreuerinnen und Helferinnen, der Rigi Bahn, den Restaurants Rigi Kulm und Bahnhof Staffel, der Kath. Kirchgemeinde Weggis für die Benützung des Aufenthaltsraumes der Kaplanei für Büro und Kinderbetreuung, den Männern des Gratalp- und Ständlilifts, dem Tourist Information Büro Rigi, dem Rigi Sport Kaltbad und dem Verein Freunde der Schuljugend für die Medaillen.

 
 

 

Advent 2012

Auch dieses Jahr führten wir die Tradition weiter und beteiligten uns am Adventskalender der Gemeinde. Jede Klasse schmückte ein Fenster, welches an seinem Bestimmungstag als "Türchen" geöffnet werden durfte. Sobald das letzte Fenster der Schule beleuchtet wurde, luden wir alle Interessierten zu Kuchen, Punsch und Glühwein ein. Umrahmt wurde der Vorabend mit Weihnachtsliedern, welche von den einzlenen Klassen vorgetragen wurden.

 

 

 

Herbstwanderung

 Die Schule Vitznau stürmte die Rigi bei sonnigem Wetter auf drei verschiedenen Routen. Der Kindergarten und die 1./2. Klasse durften trotz Bauarbeiten mit der Rigibahn bis zur Station Kaltbad fahren. Die 3./4. Klasse fuhr mit der Rigibahn bis zur Station Romiti. Mit der Seilbahn Hinterbergen wurden die 5./6.-Klässler auf den Berg befördert. Entgegen der verschiedenen Routen verfolgten alle Klassen dasselbe Ziel, nämlich die Feuerstelle beim Schwingplatz (Rigi Staffel). Als erste Gruppe trafen die Kindergartenkinder und 1./2.-Klässler bei der Brätlistelle ein. Währendem die 3./4.-Klässler anmarschierten, gelang es den bereits Anwesenden ein Grillfeuer zu entfachen. Die ersten Bratwürste und Cervelats brutzelten wohlriechend vor sich hin, als dann auch die 5./6.-Klässler bei der Grillstelle ankamen. Nach dem bekömmlichen Mittagessen machten sich alle Kinder und Begleitpersonen auf den Weg in Richtung Rigi Kaltbad. Dort angelangt, bot der Spielplatz „Rigiland“ den Kindern viele Spielmöglichkeiten wie Rutschbahnfahren, Klettern und Verstecken. Des Weiteren durften die Kinder Bergmolche in einem Biotop bewundern. Gegen 15.00 Uhr wurden die Kinder versammelt, um gemeinsam zur Station Kaltbad zu schlendern. Als dann der Zug ankam, stiegen alle Personen ein und fuhren gemeinsam wieder Richtung Tal. Kaum sind alle in Vitznau angekommen, schon fing es an zu regnen. Dieser Ausflug hinterlässt viele schöne Erinnerungen und hoffentlich werden noch viele weitere Herbstwanderungen folgen.

 
 

Schulhausrenovation

 
Wir wünschen allen Kindern ein erfolgreiches Schuljahr und viel Freude in unserem Schulprovisorium!
 Unser "altes" Schulhaus...

 ...wird renoviert!

 Wir zügeln...

  ...für ein Schuljahr ins Provisorium.

 


Schuljahr 2011/2012 

Begabungsateliers

Im Rahmen der Begabungsförderung unserer Schule findet alle zwei Jahre ein klassenübergreifender Unterricht mit Wahlangeboten statt. Bei der Auswahl der Ateliersthemen werden möglichst viele Bereiche (multiple Intelligenzen) nach Gardner abgedeckt, d.h. alle Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse bekamen die Möglichkeit ihre persönliche Talente zu vertiefen oder neue Interessen zu wecken.

Folgende Ateliers wurden in diesem Jahr durchgeführt: Dessertträume, Experimentieren, Filzen, Theater, Farben erleben, Tanzen und Singen, Comic, Sternzeichen kennenlernen, Spanisch und Schach.

Zwischen Fasnacht und Ostern fanden wöchentlich jeweils an den Donnerstagen zwei Lektionen statt. Hier arbeiteten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihrer Lehrpersonen in den ausgewählten Ateliers. Am letzten Donnerstag fand dann die Präsentation dieser Ateliers statt.

Aus den Rückmeldungen der Kinder wurde ersichtlich, dass die diesjährigen Ateliers ein absoluter Erfolg waren. Die Kinder waren hoch motiviert und begeistert.

 

 

 

Schulfasnacht 2012

Am letzten Schultag vor den Ferien zogen Hexen, Piraten, Prinzessinnen, Clowns etc. durch unser Dorf. Nach einem wärmenden Punsch und Fasnachtsgebäck rundete eine Polonaise durchs Schulhaus den Morgen ab.

 

 

 

 

Skiwoche Schule Vitznau

Trotz dem Kältehoch "Dieter" sehr motiviert

Die Schule Vitznau führte vom 30. Januar  bis 3. Februar 2012  die Skiwoche auf der Rigi zum fünften Mal durch. Eine aufgeregte Schülerschar  (Kindergarten-  und PrimarschülerInnen bis zur 6. Primarschule), ein motiviertes SkileiterInnenteam und helfende Mütter fuhren am ersten Skiwochentag auf ihren Hausberg. In verschiedenen Gruppen übten sich die Kinder im Ski- und Snowboard fahren. Dabei wurden sie von den Ski- und Snowboardlehrern und –lehrerinnen der Skischule Rigi Kaltbad professionell angeleitet. Trotz Schnee, Nebel und der sibirischen Kälte waren die Kinder sehr motiviert und tapfer. Sie zeigten grosse Fortschritte. Am Mittag trafen sich jeweils alle im Hotel Rigi Kulm  zu einem ausgiebigen und feinen Mittagessen. Herzlichen Dank an Frau Käppeli und ihr Team! Am Freitag folgte dann der krönende Abschluss der Woche: Das Skirennen und Snowboardrennen fand bei  herrlichem Pulverschnee,  aber beissender Kälte, auf der Edelweissmatte statt. Alle zeigten grossen Einsatz , angefangen bei jenen, die erstmals auf Skiern standen bis zu den Cracks.  Für die Skilehrerinnen und Skilehrer  war es eine grosse Genugtuung,  die Fortschritte in allen Leistungsstufen  zu beobachten.  Bei der Rangverkündigung überreichte die Gemeinderätin Ursula Fritschi Zimmermann die mit Spannung erwarteten Medaillen und Pokale sowie die süssen Trostpreise.

 

Herzlichen Dank

Ein grosses Dankeschön für die tolle Skiwoche gebührt der Einwohnergemeinde Vitznau für die Ermöglichung und Finanzierung, der Organisationsgruppe (Ursula Frischi Zimmermann , Edith Troxler , Nadine Hermann und Taio Secchi), der Skischule Rigi Kaltbad unter der Leitung von Erna und Andres Lustenberger, den vielen Eltern als Betreuerinnen und Helferinnen, der Rigi Bahn, den Restaurants Rigi Kulm und Bahnhof Staffel, der Kath. Kirchgemeinde Weggis für die Benützung des Aufenthaltsraumes der Kaplanei für Büro und Kinderbetreuung, den Männern des Gratalp- und Ständlilifts, Hans Osterwalder, Leiter Tourist Information Rigi, dem Rigi Sport Kaltbad und dem Verein Freunde der Schuljugend für die Medaillen.

 

Ein paar Impressionen:

 

 

 

 

  

 


Musical "Frederick" des KG und der 1./2. Klasse

Am Mittwoch und Donnerstag, 23./24. November 2011 haben die Kinder vom Kindergarten und der 1./2. Klasse das Musical Frederick aufgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Begeisterung bei den Proben mitgemacht. Obwohl bei den kleinen Laienschauspielern Lampenfieber vorherrschte, gelang die Darbietung und wurde zu einem Erfolg.


Herbstwanderung 2011

82 Beteiligte-3Routen-1Ziel

Der 13. September war ein Spätsommertag wie aus dem Bilderbuch. Kein Wölkchen war auszumachen. Die Schule Vitznau machte sich auf den Weg zur Feuerstelle „Rigiblick“ ob Weggis. So starteten die Kleinsten ihre Wanderung - nach der morgendlichen Schifffahrt - ab Hertenstein. Die 3./4. Klasse fuhr zuerst mit dem Bus nach Küssnacht, um danach auf dem Lehnenweg zurück nach Weggis zu spazieren. Die ältesten Primarschulkinder liefen ebenfalls einen Teil des Lehnenwegs, jedoch von Vitznau aus. Nachdem gemeinsam gebrätelt wurde, gings auf verschiedenen Wegen weiter, bis es am Ende des Tages auf dem Schiff ein Wiedersehen gab.